Eschacher Heimatmuseum

Im Mittelpunkt des Eschacher Heimatmuseums steht die Geschichte des ehemaligen Prämonstratenserstifts Weißenau. Präsentiert werden Besitzkarten des Klosters, die „Weißenauer Bauernkriegschronik" von Abt Jacob Murer aus dem Jahr 1525 in Faksimile, Skulpturen des 17. Jahrhunderts, liturgische Gewänder aus dem 18. Jahrhundert sowie weitere Ausstattungsstücke aus dem früheren Kloster. Die Exponate illustrieren den geschichtlichen Werdegang des Stifts. Ausstellungsstücke zur Schreibschule des Klosters und der Wallfahrt zum Heiligen Blut nach Weißenau ergänzen die Thematik.

 

Träger des Museums ist der Kulturkreis Eschach e.V. Das Museum ist auf Anfrage geöffnet.

Es befindet sich im sogenannten „Waschhaus":

Am Torplatz 7

88214 Ravensburg-Weißenau
Ansprechpartner:Herbert Mayer

Tel. 0751/61442