Konzerttermine

Sonntag, 12. Mai 2019, 18.00 Uhr

 

Oberschwäbische Klassik

 

Oratorienchor Liederkranz Ravensburg, Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben

 

Werke von Justin Heinrich Knecht (2 Psalmkantaten), Nikolaus Betscher (Magnificat; Te Deum), Franz Josef Fehr (Te Deum) und Gregor Simon (Benedictus-Messe "à la classique")

 

Solisten: Leila Trenkmann (Sopran), Mareike Benz (Alt), Valentin Bauer (Tenor), Hans Porten (Bass), Lisa Hummel (Orgel)

 

Leitung: Gregor Simon

 

Dieses Konzert huldigt der musikalischen Landschaft Oberschwabens, die in der Epoche der Klassik eine besondere Blüte erlebte, sowie den Komponisten und Werken der oberschwäbischen Klassik, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Entdecken Sie die wunderbaren Psalmvertonungen des Biberacher Stadtmusikdirektors Justin Heinrich Knecht (1752-1817) wieder. Oder lauschen Sie dem Te Deum und dem Magnificat von Nikolaus Betscher (1745-1811), dem letzten Abt der Prämonstratenserabtei Rot an der Rot.

Ein Höhepunkt des Konzerts ist das ergreifende Te Deum des in Ravensburg tätigen Komponisten Franz Josef Fehr (1746-1804), das erstmals seit 200 Jahren wieder zu hören sein wird. Der gebürtige Laufenburger kam wohl um 1770 aus Konstanz nach Ravensburg, wo er als Stadtprokurator, Organist und Komponist an Liebfrauen tätig war. Nach ihm ist die Vehrengasse benannt, wo Fehr in einem heute nicht mehr vorhandenen Gebäude mit seiner Familie wohnte. Gregor Simon hat die Noten dieses Werks eigens aus der Handschrift übertragen und für die Wiederaufführung neu gesetzt.

Der Klassik wird mit der Benedictus-Messe zudem eine zeitgenössische Komposition von Gregor Simon im klassischen Stil gegenübergestellt.